Ihre Ansprechpartnerinnen

Verena Beckmann
Nadine Mense
Referentinnen für Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon: 05241.507-4090
E-Mail: marketing(at)sankt-elisabeth-hospital.de

 

 

 

 

09.10.2019

In guten Händen

Patientenforum zum Thema Hand am 16. Oktober im Elisabeth-Carrée

Wir benötigen sie zum Anziehen, bei der Körperhygiene, in Beruf und Haushalt – eigentlich immer: unsere Hände. Umso schlimmer, wenn ihre Funktion eingeschränkt ist. Über verschiedene Handerkrankungen und deren Therapien informiert die Klinik für Unfallchirurgie des Sankt Elisabeth Hospitals im Patientenforum „In guten Händen“ am Mittwoch, 16. Oktober.

Verschleiß, Über- und Fehlbelastungen, Stoffwechselerkrankungen oder Verletzungen können zu  verschiedenen Funktionsstörungen an der Hand führen. An diesem Abend informieren drei Hand-Spezialisten welche konservativen und operativen Behandlungsmöglichkeiten es gibt: Ann-Kathrin Walter, Assistenzärztin in der Unfallchirurgie, referiert über den so genannten Tennisarm und Golferellenbogen,  einer schmerzhaften Reizung des Sehnenansatzes. Chefarzt Dr. Dieter Mann geht ausführlich auf Arthrose in Hand, Fingern und Handgelenk ein.  Anschließend spricht Oberarzt und Handchirurg Dr. Frank Kliebe über die Behandlung der Krankheit Morbus Dupuytren, bei der die Finger sich zur Handinnenfläche krümmen und daher nicht mehr gestreckt werden können.

Beginn des Patientenforums ist um 18 Uhr im Konferenzraum 3 (3. OG) im Elisabeth-Carrée, Stadtring Kattenstroth 128. Nach den Vorträgen beantworten die Referenten gerne individuelle Fragen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dr. Dieter Mann, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie am Sankt Elisabeth Hospital.