Ihre Ansprechpartnerinnen

Verena Beckmann
Nadine Mense
Referentinnen für Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon: 05241.507-4090
E-Mail: marketing(at)sankt-elisabeth-hospital.de

 

 

 

 

23.02.2017

Gütersloher Darmtag 2017

Informationsveranstaltung am 4. März im Sankt Elisabeth Hospital

Das Sankt Elisabeth Hospital und das Klinikum Gütersloh beteiligen sich am Samstag, 4. März, mit dem Gütersloher Darmtag 2017 am Aktionsmonat der Felix Burda Stiftung. Von 11 bis 15 Uhr steht den Besuchern im Eingangsbereich sowie im Konferenzraum I des Sankt Elisabeth Hospitals (Stadtring Kattenstroth 130) ein Expertenteam aus niedergelassenen Medizinern, Krankenhausärzten und weiteren Partnern zur Verfügung, das alle Fragen zum Thema Darmgesundheit beantwortet.

Verschiedene Stände, unter anderem von Selbsthilfegruppen, Psychoonkologen und Stoma-Beratern, sowie Vorträge der Fachärzte geben Informationen zur Darmkrebsvorsorge und klären über moderne Behandlungsmöglichkeiten bei verschiedenen Darmerkrankungen auf. Darüber hinaus zeigen die Spezialisten an einem Modell, wie eine klassische Darmspiegelung mit dem Endoskop durchgeführt wird.

Mit dem Aktionstag leisten beide Häuser einen wichtigen Beitrag zur Darmgesundheit in Gütersloh. „Durch die gemeinsame Veranstaltung möchten wir einmal mehr auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen, die Öffentlichkeit informieren, aufklären und zur Vorsorge ermutigen“, sagt Chefarzt PD Dr. Matthias Kapischke vom Darmkrebs Zentrum des Klinikum Gütersloh. Mit rund 70.000 Neuerkrankungen jährlich in Deutschland gehört Darmkrebs zu den häufigsten Tumorarten. „Und das, obwohl dieser durch Vorsorgeuntersuchungen nicht nur frühzeitig in einem heilbaren Stadium erkannt, sondern sogar verhindert werden kann“, betont Chefarzt PD Dr. Oliver Al-Taie vom Darmkrebszentrum am Sankt Elisabeth Hospital. „Anlässlich des ‚Darmkrebsmonates März‘ wollen wir die Bürgerinnen und Bürger deshalb für dieses überlebenswichtige Thema sensibilisieren.“

Nach einer kurzen Begrüßung um 11 Uhr wird Dr. Burkhard Hornberger über die schmerzfreie und sichere Darmkrebsvorsorge referieren. Im Anschluss daran informiert PD Dr. Oliver Al-Taie zu dem Thema „Wenn Essen schmerzt. Was tun bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten?“. Nach einer kurzen Mittagspause hält Dr. Atik Üre ab 13:10 Uhr einen Vortrag zum Thema „Verstopfung und Durchfall – was tun?“. Zum Abschluss des Aktionstages wird PD Dr. Matthias Kapischke das Thema „Enge im Bauch - Ursache Darmverwachsungen?“ erläutern.

Chefärzte laden zum gemeinsamen Darmtag ein: (von links) PD Dr. Oliver Al-Taie (Sankt Elisabeth Hospital), PD Dr. Matthias Kapischke (Klinikum Gütersloh), Dr. Eduard Kusch (Sankt Elisabeth Hospital) sowie PD Dr. Gero Massenkeil (Klinikum Gütersloh).