Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fachbereich

Nephrologie

Nieren- und Hochdruckerkrankungen

Diagnose und Therapie von

  • akuten und chronischen Nierenerkrankungen Bluthochdruck (arterieller Hypertonie) 
  • Immunologischen und rheumatologischen Erkrankungen (Kollagenosen – Bsp. Systemischer Lupus erythematodes, Vaskulitiden – Bsp.: Granulomatose mit Polyangiitis, mikroskopische Polyangiitis)
  • Elektrolythstörungen
  • Diabetes mellitus
  • Kardiorenales Syndrom

Betreuung von

  • dialysepflichtigen Patienten 
  • nierentransplantierten Patienten
  • Diabetikern (Typ 1 und Typ 2)

Diagnoseverfahren

  • Urindiagnostik
  • ultraschallgestützte Nierenbiopsie 
  • Shuntsonographie, Nierenarteriendoppler
  • Herzultraschall, Transösophagealer Ultraschall
  • Hormonelle Diagnostik

Leistungsspektrum Dialysestation

  • 15 Dialyseplätze inklusive Infektionsdialysezimmer stehen für stationäre und teilstationäre Patienten zur Verfügung. 
  • Hämodialyse Plasmapherese
  • Immunadsorption, Lipidapherese  
  • Peritoneal-Dialyse (bei entspr. Eignung) 
  • Behandlung von Komplikationen bei Peritoneal-Dialysepatienten (Katheterflussprobleme, Peritonitis etc.) 
  • Demerskatheteranlage, Shaldonkatheteranlag

Die Intensivstation

Die Intensivstation ist für alle Formen der intermittierenden und kontinuierlichen Dialyse- und Hämofiltrationsverfahren sowie für die Versorgung nephrologischer Notfälle z. B. bei Nierenversagen ausgestattet. Dort erfolgt auch die operative Anlage verschiedenster Hämodialysedauerkatheter.

Die Anlage arteriovenöser Dialysefisteln (Shunts) wird in Zusammenarbeit mit der gefäßchirurgischen Klinik des Klinikums Gütersloh und des Johannesstifts Bielefeld durchgeführt.

Die Versorgung der nierenkranken Patienten geschieht in enger Kooperation mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten der Region. Stationäre Einweisungen können sowohl schwerpunktbezogen direkt in die Abteilung als auch über die Zentrale Notaufnahme erfolgen. 

Kontakt

Chefarzt Dr. med.
Sung Kook Han

Chefarztsekretariat:

Heike Gerlach
Saskia Günther
Tel. 05241 507-7310
Fax 05241 507-807390
E-Mail schreiben

Unser Team stellt sich vor

Weitere Fachbereiche in unserem Haus