Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Brustzentrum

Behandlungsspektrum

Unser Behandlungsspektrum

Im zertifizierten Brustzentrum Gütersloh werden die Patientinnen entsprechend dem neuesten medizinischen Wissensstand behandelt. Unser Ziel ist es, Sie optimal zu versorgen und Sie durch die einzelnen diagnostischen und therapeutischen Wege hindurch zu begleiten. 

Während dieses Prozesses ist es uns wichtig, Sie an den Entscheidungen in Bezug auf die für Sie persönlich richtige Behandlung teilhaben zu lassen. Zudem liegt uns die ganzheitliche Behandlung unserer Patientinnen am Herzen. Aus diesem Grund beinhaltet unser Behandlungsspektrum neben den medizinischen Untersuchungen und Behandlungen auch Physiotherapieangebote sowie psychologische Betreuung.

Dieses umfassende Angebot ermöglicht es uns, das bestmögliche Vorgehen für die jeweilige Patientin festzulegen und sie durch die Herausforderung Brustkrebs kompetent zu begleiten.

Kontakt

Chefarzt Dr. med.
Johannes Middelanis

Leitung Brustzentrum
Marlies Grollmann

Terminvereinbarung
Sekretariat KBZ:

Karin Lüer
Katja Dickhut
Tel. 05241 507-7410
Fax 05241 507-7490
E-Mail schreiben

Unser Leistungsspektrum im Überblick

Ultraschall

Moderne Ultraschalluntersuchungen erlauben es uns, schmerzfrei die Brustdrüse zu untersuchen. Falls eine Gewebeprobe mehr Klarheit bringen soll, kann dies unkompliziert und ultraschallgesteuert unter Betäubung der Haut nahezu schmerzfrei noch im gleichen Schritt geschehen. Falls es nötig ist, eine Gewebeprobe mittels Röntgenuntersuchung (Mammographie) zu gewinnen vereinbaren wir zeitnah einen Termin in der Radiologie. Sobald eine Abklärung einer Brustläsion erfolgen soll, ist eine Mammographie (unabhängig vom Alter) eine wichtige zusätzliche Bildgebung.

Mammographie

Die Mammographie stellt eine Basisuntersuchung bei Brustkrebs dar. Im Rahmen der Assessment-Reihenuntersuchung wird jede Frau in Deutschland zwischen dem 50. LJ und 70.LJ zur Mammographie eingeladen. In diesem Zeitraum erkranken die meisten Frauen. Es können so besonders kleine Tumoren und auch Vorstufen von Krebserkrankungen früh erkannt werden. Aktuell ist das Alter für die Untersuchung erweitert worden. Es können auch Frauen im Alter von 70 bis 75 Jahren alle zwei Jahre am Mammographie- Screening teilnehmen, ( Stand: 09.2023).

Radiologie und Nuklearmedizin

Falls ein Blick in die Ferne notwendig ist, um einordnen zu können, ob der Brustkrebs fortgeschritten ist, werden Zusatzuntersuchungen, wie z.B. eine CT Untersuchung und Skelettszintigraphie veranlasst.

Pathologie

Nach Entnahme einer Gewebeprobe und/oder nach der Operation, wird das entnommene Gewebe ausführlich unter dem Mikroskop und unter zuhilfenahme verschiedener Färbemethoden untersucht, um ein genaues Bild der Veränderung zu erhalten. Das ist die Aufgabe der Pathologen. Diese Ergebnisse führen zu Behandlungsempfehlungen, die in unserer wöchentlich stattfindenden Interdisziplinären Tumorkonferenz gemeinsam festgelegt werden.

Psychoonkologie

Wird die Diagnose Brustkrebs (Mammacarcinom) gestellt, ist dies eine lebensverändernde Situation. Dieses schicksalshafte Erleben wirft viele Fragen auf: 

Warum ich? Ich fühle mich doch gesund! Ich bin doch noch so jung! Ich möchte meinen Kinderwunsch erfüllen! Wie sag ich es meinen Kindern? wie geht es weiter? sterbe ich jetzt?

Eine wichtige Säule im Behandlungskonzept von Brustkrebs ist deshalb die Psychoonkologie. In einem geschütztem Raum mit professioneller Unterstützung können Fragen beantwortet und Hilfsangebote vermittelt werden.

Kontakt

Dr. med. Maria Eißing
Psychotherapeutin
Hohenzollernstr. 21
33330 Gütersloh
Tel. 05241 / 2205865

Komplementäre Onkologie

Eine Krebsdiagnose bringt das Leben aus dem Gleichgewicht. Das Vertrauen in die eigene Gesundheit kann schlagartig verloren gehen. Um wieder Kraft zu schöpfen, gibt es neben der onkologischen Therapie weitere Methoden, die die Patientin zusätzlich stärken und die Nebenwirkungen von konventionellen Therapien wie Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie oder Hormontherapie erträglicher machen. Wir nehmen uns viel Zeit für die Suche nach den individuellen Ressourcen jeder PatientIn und beraten über einfache Methoden aus der Komplementärmedizin wir z.B. Pflanzenheilkunde, Wasseranwendungen, verschiedene Formen der Bewegungstherapie, Entspannungsverfahren. Die Sprechstunde führt Franziska Barthel, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe/ Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren.